"Deine Seele heilt"

Ich heile nicht. Wie    aus    der    Placeboforschung    und    bei    Spontanheilungen    abzuleiten    ist, werden    beim    Vorgang    der    Genesung    im    Menschen    Selbstheilungskräfte freigesetzt.    Werden    diese    angeregt,    so    können    sie    sich    ihren    Weg    im Menschen bahnen. Ich   gebe   keine   Heilversprechen   ab*   und   bin   auch   derzeit   nicht   berechtigt, Heilbehandlungen    durchzuführen.    Ich    bin    der    Überzeugung,    dass    jeder Mensch   selbst   in   der   Lage   ist,   Verantwortung   für   sich   zu   übernehmen.   Dies beinhaltet   auch,   im   Bereich   der   Gesunderhaltung   den   optimalen   Nährboden für sich zu generieren. Meine   Arbeit   setzt   bei   der   Unterstützung   der   eigenen   Ressourcen   an,   möchte Impulse    und    Möglichkeiten    anbieten,    um    das    'Feld    der    Gesunderhaltung' optimal   zu   bestellen.   Es   geht   um   Stärkung   und   Kräftigung,   um   Erkennen   von Strukturen        innerhalb        eigener        Prozesse        und        deren        eventueller Transformation/Wandlung,   auch   um   die   Integration   weiterer   Sichtweisen   und Blickwinkel. Dabei    behalten    Sie    immer    das    Heft    des    Handelns    in    Ihren    Händen.    Sie bestimmen   bzw.   Ihre   Seele   entscheidet,   was   gut   für   Sie   ist   und   was   nicht   und ich respektiere Ihren Willen und Ihren Weg voll und ganz. Ihre Seele heilt (Sie). *Ein    Heilversprechen    abzugeben    ist    unseriös.    Ein    Behandler    ist    nicht    in    der    Lage    die komplexen   Zusammenhänge   einer   Erkrankung   seines   Gegenübers   zu   überblicken.   Welche Seinsschichten   involviert   sind,   welche   Kräfte   wirken   und   wirken   müssen,   um   zur   Heilung zu    schreiten,    stehen    dem    Einblick    und    Zugriff    des    Behandlers    nicht    in    Gänze    zur Verfügung.   Er   kann   lediglich   versuchen   mit   seiner   Gabe,   seinem   Wissen   und   seinem   Tun   in das   System   einzuwirken,   um   eben   die   Kräfte   der   Heilung   zu   mobilisieren.   Aus   dem   eigenen Tun   ein   Heilversprechen   abzuleiten   ist   eine   Überhebung   und   Anmaßung   sondersgleichen und   betreibt   Schindluder   mit   dem   Leid   der   Erkrankten.   Es   ist   zwar   wichtig,   dass   eine gewisse    Überzeugung    im    Erkrankten    für    eine    Möglichwerdung    einer    Heilung    reift    und vorhanden   ist,   doch   sollte   dies   nicht   aufgrund   blindem   Glaubens   und   Gehorsams   externer Quellen     (hier     der     Behandler)     geschehen,     sondern     sich     auf     innere     Kräfte     und Überzeugungen stützen. Wer Heilversprechen abgibt arbeitet aus meiner Sicht unseriös!  

Frei im Glauben

Verschiedene    Hinweise    auf    dieser    Heimseite    in    Bezug    auf    Glauben    und Spiritualität     mögen     heutzutage     manche     Menschen     irritieren     und     mich fälschlicherweise in eine Schublade einordnen, zu der ich nicht gehöre. Ich   folge   keiner   festen   Glaubensrichtung,   bin   kein   Mitglied   einer   Sekte   (O.K.   - ich   zahle   noch   Kirchensteuer   ;-))   und   bin   davon   überzeugt,   dass   jeder   Mensch sein   eigener   ‘Guru’   sein   soll.   Ich   selbst   sehe   mich   als   spirituelles   Wesen,   wie ich   auch   jeden   anderen   Menschen   als   spirituelles   Wesen   betrachte.   Frei   in seiner Wahl bezüglich Menschenbild und Weltanschauung. Ich     fühle     mich     vielen     spirituellen     Traditionen     verbunden,     ohne     aber irgendeine zu favorisieren. Niemand     muss     meine     Sichtweise     teilen.     Ob     Atheist,     Theist,     Nihilist, Esoteriker,   was   auch   immer,   er/sie   ist   bei   mir   herzlicht   willkommen   und   soll sich    bei    mir    frei    entfalten    dürfen.    Ich    werde    sie/ihn    nicht    in    irgendeine GlaubensRichtung    drängen.    Es    geht    um    Selbst-Erfahrung,    um    Reflektion innerer   Prozesse,   eben   um   Sie,   nicht   um   mich,   nicht   um   irgendeine   Lehre   oder ein   Glaubenskonstrukt.   Wenn   Sie   nicht   religiös   oder   spirituell   sind,   stellt   dies für   mich   kein   Problem   dar   und   ich   hoffe,   dass   ich   Ihnen   durch   mein   Tun ebenfalls   darstellen   kann,   dass   die   Weltanschauung   nicht   maßgeblich    ist,   um sich innerlich besser kennen zu lernen und besser zu fühlen.

Eine notwendige Erklärung

© Stiller Anker, Thorsten Schade, Norden
    Neu im Programm: Coaching & Urlaub am Meer

"Deine Seele heilt"

Ich heile nicht. Wie   aus   der   Placeboforschung   und   bei   Spontanheilungen   abzuleiten ist,      werden      beim      Vorgang      der      Genesung      im      Menschen Selbstheilungskräfte   freigesetzt.   Werden   diese   angeregt,   so   können sie sich ihren Weg im Menschen bahnen. Ich    gebe    keine    Heilversprechen    ab*    und    bin    auch    derzeit    nicht berechtigt,       Heilbehandlungen       durchzuführen.       Ich       bin       der Überzeugung,      dass      jeder      Mensch      selbst      in      der      Lage      ist, Verantwortung   für   sich   zu   übernehmen.   Dies   beinhaltet   auch,   im Bereich   der   Gesunderhaltung   den   optimalen   Nährboden   für   sich   zu generieren. Meine   Arbeit   setzt   bei   der   Unterstützung   der   eigenen   Ressourcen   an, möchte    Impulse    und    Möglichkeiten    anbieten,    um    das    'Feld    der Gesunderhaltung'    optimal    zu    bestellen.    Es    geht    um    Stärkung    und Kräftigung,   um   Erkennen   von   Strukturen   innerhalb   eigener   Prozesse und    deren    eventueller    Transformation/Wandlung,    auch    um    die Integration weiterer Sichtweisen und Blickwinkel. Dabei   behalten   Sie   immer   das   Heft   des   Handelns   in   Ihren   Händen. Sie   bestimmen   bzw.   Ihre   Seele   entscheidet,   was   gut   für   Sie   ist   und was   nicht   und   ich   respektiere   Ihren   Willen   und   Ihren   Weg   voll   und ganz. Ihre Seele heilt (Sie). *Ein   Heilversprechen   abzugeben   ist   unseriös.   Ein   Behandler   ist   nicht   in   der   Lage die     komplexen     Zusammenhänge     einer     Erkrankung     seines     Gegenübers     zu überblicken.   Welche   Seinsschichten   involviert   sind,   welche   Kräfte   wirken   und wirken   müssen,   um   zur   Heilung   zu   schreiten,   stehen   dem   Einblick   und   Zugriff des   Behandlers   nicht   in   Gänze   zur   Verfügung.   Er   kann   lediglich   versuchen   mit seiner   Gabe,   seinem   Wissen   und   seinem   Tun   in   das   System   einzuwirken,   um eben    die    Kräfte    der    Heilung    zu    mobilisieren.    Aus    dem    eigenen    Tun    ein Heilversprechen       abzuleiten       ist       eine       Überhebung       und       Anmaßung sondersgleichen   und   betreibt   Schindluder   mit   dem   Leid   der   Erkrankten.   Es   ist zwar     wichtig,     dass     eine     gewisse     Überzeugung     im     Erkrankten     für     eine Möglichwerdung   einer   Heilung   reift   und   vorhanden   ist,   doch   sollte   dies   nicht aufgrund     blindem     Glaubens     und     Gehorsams     externer     Quellen     (hier     der Behandler)    geschehen,    sondern    sich    auf    innere    Kräfte    und    Überzeugungen stützen. Wer Heilversprechen abgibt arbeitet aus meiner Sicht unseriös!  

Frei im Glauben

Verschiedene   Hinweise   auf   dieser   Heimseite   in   Bezug   auf   Glauben und   Spiritualität   mögen   heutzutage   manche   Menschen   irritieren   und mich   fälschlicherweise   in   eine   Schublade   einordnen,   zu   der   ich   nicht gehöre. Ich    folge    keiner    festen    Glaubensrichtung,    bin    kein    Mitglied    einer Sekte    (O.K.    -    ich    zahle    noch    Kirchensteuer    ;-))    und    bin    davon überzeugt,   dass   jeder   Mensch   sein   eigener   ‘Guru’   sein   soll.   Ich   selbst sehe    mich    als    spirituelles    Wesen,    wie    ich    auch    jeden    anderen Menschen    als    spirituelles    Wesen    betrachte.    Frei    in    seiner    Wahl bezüglich Menschenbild und Weltanschauung. Ich   fühle   mich   vielen   spirituellen   Traditionen   verbunden,   ohne   aber irgendeine zu favorisieren. Niemand   muss   meine   Sichtweise   teilen.   Ob   Atheist,   Theist,   Nihilist, Esoteriker,   was   auch   immer,   er/sie   ist   bei   mir   herzlicht   willkommen und   soll   sich   bei   mir   frei   entfalten   dürfen.   Ich   werde   sie/ihn   nicht   in irgendeine   GlaubensRichtung   drängen.   Es   geht   um   Selbst-Erfahrung, um   Reflektion   innerer   Prozesse,   eben   um   Sie,   nicht   um   mich,   nicht um   irgendeine   Lehre   oder   ein   Glaubenskonstrukt.   Wenn   Sie   nicht religiös   oder   spirituell   sind,   stellt   dies   für   mich   kein   Problem   dar   und ich   hoffe,   dass   ich   Ihnen   durch   mein   Tun   ebenfalls   darstellen   kann, dass   die   Weltanschauung   nicht   maßgeblich    ist,   um   sich   innerlich besser kennen zu lernen und besser zu fühlen.

Eine notwendige Erklärung

© Stiller Anker, Norden
AGB
                                          Neu im Programm: Coaching & Urlaub am Meer

"Deine Seele heilt"

Ich heile nicht. Wie     aus     der     Placeboforschung     und     bei     Spontan- heilungen    abzuleiten    ist,    werden    beim    Vorgang    der Genesung     im     Menschen     Selbstheilungskräfte     frei- gesetzt.    Werden    diese    angeregt,    so    können    sie    sich ihren Weg im Menschen bahnen. Ich    gebe    keine    Heilversprechen    ab*    und    bin    auch derzeit     nicht     berechtigt,     Heilbehandlungen     durch- zuführen.   Ich   bin   der   Überzeugung,   dass   jeder   Mensch selbst   in   der   Lage   ist,   Verantwortung   für   sich   zu   über- nehmen.   Dies   beinhaltet   auch,   im   Bereich   der   Gesund- erhaltung     den     optimalen     Nährboden     für     sich     zu generieren. Meine   Arbeit   setzt   bei   der   Unterstützung   der   eigenen Ressourcen    an,    möchte    Impulse    und    Möglichkeiten anbieten,   um   das   'Feld   der   Gesunderhaltung'   optimal   zu bestellen.    Es    geht    um    Stärkung    und    Kräftigung,    um Erkennen    von    Strukturen    innerhalb    eigener    Prozesse und   deren   eventueller   Transformation/Wandlung,   auch um       die       Integration       weiterer       Sichtweisen       und Blickwinkel. Dabei   behalten   Sie   immer   das   Heft   des   Handelns   in Ihren    Händen.    Sie    bestimmen    bzw.    Ihre    Seele    ent- scheidet,   was   gut   für   Sie   ist   und   was   nicht   und   ich   re- spektiere Ihren Willen und Ihren Weg voll und ganz. Ihre Seele heilt (Sie). *Ein    Heilversprechen    abzugeben    ist    unseriös.    Ein    Behandler    ist nicht     in     der     Lage     die     komplexen     Zusammenhänge     einer Erkrankung       seines       Gegenübers       zu       überblicken.       Welche Seinsschichten   involviert   sind,   welche   Kräfte   wirken   und   wirken müssen,   um   zur   Heilung   zu   schreiten,   stehen   dem   Einblick   und Zugriff    des    Behandlers    nicht    in    Gänze    zur    Verfügung.    Er    kann lediglich   versuchen   mit   seiner   Gabe,   seinem   Wissen   und   seinem Tun   in   das   System   einzuwirken,   um   eben   die   Kräfte   der   Heilung   zu mobilisieren.   Aus   dem   eigenen   Tun   ein   Heilversprechen   abzuleiten ist   eine   Überhebung   und   Anmaßung   sondersgleichen   und   betreibt Schindluder   mit   dem   Leid   der   Erkrankten.   Es   ist   zwar   wichtig,   dass eine        gewisse        Überzeugung        im        Erkrankten        für        eine Möglichwerdung   einer   Heilung   reift   und   vorhanden   ist,   doch   sollte dies   nicht   aufgrund   blindem   Glaubens   und   Gehorsams   externer Quellen   (hier   der   Behandler)   geschehen,   sondern   sich   auf   innere Kräfte und Überzeugungen stützen. Wer   Heilversprechen   abgibt   arbeitet   aus   meiner   Sicht unseriös!  

Frei im Glauben

Verschiedene   Hinweise   auf   dieser   Heimseite   in   Bezug auf     Glauben     und     Spiritualität     mögen     heutzutage manche    Menschen    irritieren    und    mich    fälschlicher- weise    in    eine    Schublade    einordnen,    zu    der    ich    nicht gehöre. Ich    folge    keiner    festen    Glaubensrichtung,    bin    kein Mitglied      einer      Sekte      (O.K.      -      ich      zahle      noch Kirchensteuer   ;-))   und   bin   davon   überzeugt,   dass   jeder Mensch   sein   eigener   ‘Guru’   sein   soll.   Ich   selbst   sehe mich   als   spirituelles   Wesen,   wie   ich   auch   jeden   anderen Menschen    als    spirituelles    Wesen    betrachte.    Frei    in seiner     Wahl     bezüglich     Menschenbild     und     Welt- anschauung. Ich    fühle    mich    vielen    spirituellen    Traditionen    ver- bunden, ohne aber irgendeine zu favorisieren. Niemand    muss    meine    Sichtweise    teilen.    Ob    Atheist, Theist,   Nihilist,   Esoteriker,   was   auch   immer,   er/sie   ist bei   mir   herzlicht   willkommen   und   soll   sich   bei   mir   frei entfalten   dürfen.   Ich   werde   sie/ihn   nicht   in   irgendeine GlaubensRichtung      drängen.      Es      geht      um      Selbst- Erfahrung,   um   Reflektion   innerer   Prozesse,   eben   um Sie,   nicht   um   mich,   nicht   um   irgendeine   Lehre   oder   ein Glaubenskonstrukt.     Wenn     Sie     nicht     religiös     oder spirituell   sind,   stellt   dies   für   mich   kein   Problem   dar   und ich    hoffe,    dass    ich    Ihnen    durch    mein    Tun    ebenfalls darstellen     kann,     dass     die     Weltanschauung     nicht maßgeblich    ist,   um   sich   innerlich   besser   kennen   zu lernen und besser zu fühlen.

Eine notwendige Erklärung

© Stiller Anker
AGB
                                 
Neu im Programm: Coaching & Urlaub am Meer